Parodontitis als Volkskrankheit – Ein Mitglied des Berufsverbandes hat folgenden Artikel zu diesem Thema verfasst

Prävalenz, Diagnostik, Therapie und eine kritische Auseinandersetzung mit der Kostenübernahme durch die GKV.

In Deutschland leidet nahezu jeder zweite Erwachsene an einer Parodontalerkrankung. Diese hohe
Prävalenz verdeutlicht, dass parodontale Erkrankungen durch regelmäßige Screenings zunächst erkannt
und auch behandelt werden müssen. Dies vor allem vor dem Hintergrund, dass eine Parodontitis neben
der lokalen Wirkung, nämlich dem Verlust des Zahnhalteapparates bis hin zum Zahnverlust, auch systemische Auswirkungen besitzen kann.

>>> zum Artikel

Quelle: IGZ Die Alternative, Ausgabe 1/2015, Schwerpunktthema ‚Parodontitis‘. Die gesamte Ausgabe kann unter www.i-g-z.de/igz-blatt.htm heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen